Neuigkeiten

25.05.2020

Neues im Bereich Flurnamen: Rosshimmel

 

Noch keine Idee für die nächste Wandertour? Unser neuester Beitrag könnt ihr im Museum unter unseren Flurnamen nachlesen.

 


17.05.2020

Altes Obwaldner Guetzlirezept: Muskatzingli

 

Wir machen erneut einen Ausflug in die Küche. Philipp Berchtold ist unserem Aufruf gefolgt und hat uns freundlicherweise ein altes Guetzlirezept zugeschickt, welches er oft bei seiner Mutter geniessen durfte. Ganz herzlichen Dank für dieses tolle Rezept! Im Moment zwar noch ohne Bilder, sicherlich können uns die motivierten Hobbyköche oder Hobbyköchinnen zu gegebener Zeit damit aushelfen. Ä Giotä und allen ein gesundes und erholsames Wochenende!

 


12.05.2020

Die ersten Giswiler

 

Reisen bedeutet neue Gebiete und deren Bevölkerung kennenlernen, den Horizont erweitern. Aber Reisen ist zurzeit nicht möglich oder zumindest nicht empfehlenswert. Deshalb freut es uns, dass uns Ludwig Degelo auf eine Zeitreise in sechs Teilen zu den Giswiler Wurzeln mitnimmt...

 


03.05.2020

Neues zum Nachkochen: Himmel und Erde

Diese Woche geht es wieder in die Küche - Himmel und Erde ist ein Gericht mit grosser Tradition und langer Geschichte. Ursprünglich aus dem rheinischen Raum, hat Himmel und Erde den Siegeszug ab dem 18. Jahrhundert in die Küchen vieler Landesteile in ganz Europa angetreten. Der Name leitet sich ab von der auch heute noch in verschiedenen Regionen gängigen Bezeichnung 'Erdapfel' für Kartoffel. So steht die Kartoffel für die Erde, in der diese wächst und der Apfel für den Himmel, von dem er fällt. So geht lehrreiches Kochen - wir wünschen gutes Gelingen und guten Appetit mit unserem neuesten Rezept.


24.04.2020

Vom Faustkeil bis zur Handsäge

 

 

 

Es klingt beinahe wie im Mittelalter: Wolfszahn, Knebel und Breitbeil... was es mit diesen Begriffen auf sich hat könnt ihr im Rundgang durch unser Museum erfahren. Ihr findet dort Interessantes rund um die Entstehungsgeschichte unserer heutigen Handsägen. Viel Vergnügen!


18.04.2020

Süsser Genuss mit Nuss-Eggli

Die Ostertage sind vorbei und der grosse Gluscht auf Schoggihasen ist gestillt. Unser neu eingestelltes Rezept ist nicht nur lecker sondern bietet auch eine Gelegenheit, allfällige Reste der Osterschoggi sinnvoll zu verwerten. Wir wünschen viel Spass beim Nachbacken und ä Giotä!

 

An dieser Stelle ein Aufruf an euch alle: Kennt ihr alte oder schon fast vergessene Rezepte von früher? Gibt es kulinarische 'Familienjuwelen', die sich aus dem Vorrat zaubern lassen und sich schon früher bestens bewährt haben? Dann macht mit und lasst uns daran teil haben. Schickt uns eure Rezepte per Mail - wir freuen uns auf knusprige und luftige Ideen, die wir hier auf unserer Website zu einem tollen Kochfundus aus alten Zeiten ausbauen können.


13.04.2020

Flurnamen: Hirzenbadwald

 

In unserem digitalen Museum tut sich was: Ein neuer Flurname hat sich dazugesellt. Diesmal erfahren wir mehr über den Hirzenbadwald...

 


07.04.2020

Mehr Zeit zuhause - mehr Zeit zum Geniessen

 

Es ist keine moderne Erscheinung, dass es Zeiten gibt, in denen wir angehalten sind, zuhause zu bleiben. Schon früher gab es immer wieder Situationen, in denen das nicht anders war. Manche unter euch mögen sich vielleicht noch zurückerinnern an die Maul- und Klauenseuche. Auch damals schon war es ratsam, den Hof möglichst nicht zu verlassen und beim Gang in den Stall Vorsicht und Hygiene walten zu lassen.

 

Doch was tun mit der neu gewonnenen Zeit im trauten Heim? Wir haben einen Vorschlag: Kochen & geniessen! Wir haben uns umgehört und Kochbücher gewälzt und werden euch Rezepte vorstellen, die eines gemeinsam haben: Auch mit einfachen Zutaten aus dem Vorrat wird es lecker! Wir wünschen euch viel Spass und ä Guätä beim Ausprobieren der gluschtigen Rezepte. Den Anfang macht Grosis Sauerkraut- und Kartoffelauflauf.

 


29.03.2020

Spanische Grippe in Giswil

 

Nicht alltägliche Zeiten und aussergewöhnliche Lagen hat es auch früher schon gegeben. Die einen haben sie wargenommen, die anderen schon einige Male aufmerksam durchgelesen oder aber ihr habt die unscheinbare Tafel noch nie bemerkt? Dann findet ihr bei uns Wissenswertes über die Gedenktafel an der Kirchenmauer in Rudenz. Was sie euch über die Spanische Grippe verrät - seht selbst in unserem elektronischen Nachschlagewerk!

 


22.03.2020

Not macht erfinderisch...

 

Wie für jede und jeden in diesen Tagen, ist auch für uns die aktuelle Situation speziell. Anlässe sind abgesagt und wir alle bemühen uns dieser Tage, unser Freizeitprogramm in die Wohnung zu verlegen. Wir bringen euch in den kommenden Wochen deshalb regelmässiger Interessantes und Neues in eure guten Stuben. Beginnen wir mit dem Kirchenrechnungsbuch ab 1592 - unser neuer Zugang in der digitalen Bibliothek. Am liebsten hätten wir euch das Ganze an der diesjährigen Generalversammlung vorgestellt. Doch auch wir sind flexibel.

 

Bleibt gesund & händ iich Sorg!

 


18.02.2020

Die Bürgergeschlechter von Giswil l Teil 2

 

Die Geschichte unserer Bürgergeschlechter von Giswil geht in die zweite Runde. Ein erster Teil ist bereits in unserer digitalen Bibliothek aufgeschalten und falls ihr interessiert seid, etwas mehr über die Geschlechter Degelo, Eberli, Enz und Friedrich zu erfahren: Hier könnt ihr es nachlesen!


27.01.2020

Wichtige Ereignisse in Giswil mit der Endzahl 2

 

So schnell geht es und der Januar ist bereits mit grossen Schritten dem Ende zu marschiert. Zeit für uns, den Wechsel in das neue, zweite Jahrzehnt gebührend einzuläuten. Was in und um Giswil passiert ist könnt ihr in unserem neuen Beitrag in der digitalen Bibliothek herausfinden.

 


13.12.2019

Zum Jahresende...

 

Es ist Zeit, für das was war, DANKE zu sagen, damit das, was werden wird, unter einem guten Stern steht.

 

In diesem Sinne möchten wir uns bei allen herzlich bedanken, die unser HVG-Jahr so ereignisreich gemacht haben. Wir wünschen euch frohe und besinnliche Festtage im Kreise eurer Liebsten. Auch wir verabschieden uns in die wohlverdiente Ruhe und freuen uns darauf, im kommenden Jahr wieder heimatkundlich durchzustarten!

 


19.11.2019

Langsam aber sicher kommt sie wieder - die Schlittelzeit!

 

Mit den ersten Schneeflocken freuen wir uns alle wieder: Die Kleinen auf das Herumtollen und das Bauen von Schneemännern - die Grösseren auf Glühwein und Schlitteln. Es gab jedoch eine Zeit, in der der Schlitten nicht wie heute als Freizeitspass diente. Er war seit jeher ein wichtiges Transportmittel. In unserer Bibliothek könnt ihr einen weiteren Beitrag aus einer früheren Ausgabe vom Info Giswil abrufen - und herausfinden, was es mit dem "Sträiwischlittä" auf sich hat...

 


04.10.2019

Sorgen hatten die Leute damals... anno 1906

 

Das Ende der grossen Reisezeiten nähert sich mit dem Herbstkleid, das der Wald sich langsam aber sicher überzieht. Es ist Zeit, zurückzublicken und vielleicht auch die eine oder andere Ferienerinnerung revue passieren zu lassen. Was die Menschen rund um den Fremdenverkehr damals am Fusse des Brünigs beschäftigt hat - davon erzählt unser Neuzugang in der digitalen Bibliothek...


20.09.2019

Unser neuer Wasserkanal in der Schlägelsäge wird gefeiert

 

Das Projekt für die Sanierung des Wasserkanals in der Schlegelsäge ist mittlerweile abgeschlossen. Mit grosser Freude durften wir die am Projekt beteiligten Fachleute im Gehri willkommen heissen und uns für den gelungenen Abschluss bedanken.

 

Dass das Ganze einen solch erfolgreichen Abschluss findet, dazu braucht es vor allen Dingen Leidenschaft. Die Handwerker vor Ort mit Ihrer Leidenschaft zur sicherlich nicht alltäglichen 'Baustelle' - und unsere fleissigen Herren aus der Sagigruppe mit ihrer Leidenschaft zur Hege und Pflege der gesamten Säge.

 

Wir sind riesig stolz über das, was hier entstanden ist und schätzen das sehr! So wünschen wir allen Besucherinnen und Besuchern in der Schlegelsäge viel Spass beim Besichtigen des kleinen Kunstwerkes, das direkt vor unserer Haustüre in Giswil entstanden ist.

 


15.09.2019

Besuch im Historischen Museum Sarnen

 

Beim diesjährigen Museumsbesuch konnten wir Vieles rund um die Siedlunsgeschichte von Giswil erfahren: Wie hat sich die Gemeinde entwickelt, was verändert sich stetig und wie wird sich vielleicht nicht nur Giswil im Wandel der Zeit entwickeln?

 

Der Spaziergang und die anschaulichen Modelle wurden uns während eines Spazierganges und mit weiteren Ausführung erläutert - ein spannender und informativer Abend liess die Siedlungsgeschichte von Obwalden lebendig werden!

 


05.09.2019

Zwei spannende Anlässe stehen direkt vor der Tür

 



26.08.2019

Allein ist man stark - gemeinsam unschlagbar!

 

Wir stecken mittendrin im Vereinsjahr und schon jetzt dürfen wir auf gelungene Projekte und wertvolle Anlässe zurückblicken. Einer dieser Anlässe - der diesjährige Mühlitag, haben wir mit dem gemeinsamen Helferessen nochmals aufleben lassen.

 

Gute Ideen leben in erster Linie auch von und mit Leuten, die bereit sind, diese umzusetzen. Es ist ein grosses Glück, dürfen wir immer wieder auf so viel Hilfsbereitschaft zählen! So danken wir allen HelferInnen ganz herzlich für euren unermüdlichen Einsatz und auch den OrganisatorInnen und Mitwirkenden am Helferessen hiermit einen virtuellen Applaus!

 

Es ist nicht selbstverständlich, dass Anlässe in dieser Grösse durchgeführt werden können. Oder dass Publikationen in solcher Regelmässigkeit erscheinen. Nicht zu vergessen natürlich alle anderen Projekte, die stetig mal mehr - mal weniger im Hintergrund ihre Betreuung erfahren. So macht's Spass!

 


16.07.2019

Bemerkenswerte Entdeckungreise im Stäfeliloch

 

Martin Trüssel hat die Chance genutzt und im Stäfeliloch - der Destination unseres Junibummels - zwei Köcherfliegen eingesammelt. Sie wurden einer Fachfrau zur Bestimmung übergeben. Dabei hat sich Interessantes herausgestellt:

 

Bei den beiden Weibchen handelt es sich um zwei verschiedene Arten: Micropterna testacea (bereits bekannt), und Micropterna nycterobia. Zwei komplizierte Namen für bewundernswerte Geschöpfe. Köcherfliegen wachsen nach dem Schlupf aus der Puppe nicht mehr. Männchen haben in der Regel ein schlankeres Hinterteil, Weibchen sind dicker, weil sie Eier produzieren. Beide Geschlechter sind in etwa gleich gross. In Höhlen übersommern nur die Weibchen. Die Männchen sind dann längst tot. Denn nach der Paarung sterben sie.

 

Die benannten Köcherfliegen sind eine Rote-Liste-Art. Sie wurde in der Zentralschweiz erst ein einziges Mal nachgewiesen und dabei handelt es sich um einen älteren Fund, bereits vor dem Jahr 2000.

 

Quelle: Martin Trüssel l Neko

 

Es gibt also auch direkt vor unserer Haustüre immer wieder ganz bewundernswerte Entdeckungen zu machen!

 

In diesem Sinne gehen auch wir auf Erkundungstour und verabschieden uns mit diesem Einblick in unsere einheimische Fauna in die Sommerpause.


10.07.2019

Geheimnissvolle Zeichen im Holz...

 

Unser Neuzugang im digitalen Museum bringt Licht ins Dunkel: Welche Bedeutungen diesen Zeichen zugrunde liegen und vor allen Dingen - wie sie in das Holz gekommen sind. Neugierig geworden? Hier gehts direkt ins Museum!


05.07.2019

Donnschtig-Jass am 11. Juli live us Giswil

 

Nächste Woche erwartet Giswil eines der Sommerhighlights: Der Donnschtig-Jass macht Halt bei uns in Giswil. Alles rund um den Jass-Abend könnt ihr hier nachlesen.

Jasskarten um 1805 (Quelle: Wikipedia)


01.07.2019

Junibummel zum Stäfäliloch bei strahlendstem Sonnenschein

 

Unser Ausflug ins Stäfäliloch war erfolgreich und allen Teilnehmern hat es gut gefallen. Der Anstieg zur Höhle haben alle ohne Probleme geschafft. Martin Trüssel hat die Teilnehmer in zwei Gruppen in die Höhle geführt und wir vernahmen viel Wissenswertes aus erster Hand. Das Wetter war herrlich und in dieser Höhe auch angenehm kühl. Während die erste Gruppe in der Höhle war, genossen die anderen den herrliche Ausblick auf das Mariental. Beim Aufstieg vernahmen wir viele interessante Details über den Emmensprung und die Alpwirtschaft in dieser Gegend. Den herrlichen Tag liessen wir bei einem Arniteller in der Alpbeiz Arnischwand bei der Familie Müller ausklingen.


30.06.2019

Ein Stück Schweizer Kulturgut live aus Obwalden: Donnschtig Jass

 


18.06.2019

Maibummel im Juni: Behegung des Stäfelilochs am 29.06.2019

 

Liebe Mitglieder, Liebe Interessierte

 

Demnächst findet unser Ausflug zum Stäfeliloch statt. Die letzte Gelegenheit, euch für diesen interessanten Abstecher anzumelden! Ihr könnt dies bis zum 22. Juni 2019 tun. Auf der Rückseite des 15. Geschichtsheftes der HVG «Rund um den Giswilerstock» ist der mehr als 10'000 Jahre alte Zahn eines Jungbären abgebildet, gefunden im Stäfeliloch. Erst 2017 entdeckte Martin Trüssel die Höhle in den steilen Flanken oberhalb der Alp Stäfeli. Ludi Degelo wird uns, vorbei an der grössten Karstquelle der Region, dem Emmensprung, in die Gänge der Unterwelt führen, wo «zuhinterst ein grosses Zyt ist, das man zu gewissen Zeiten ganz gut tschäppen hört». Alles Wissenswerte und die Details zur Anmeldung findet ihr hier in der Einladung:

Download
Einladung Stäfeliloch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 167.7 KB

13.06.2019

Die Bürgergeschlechter von Giswil l Teil 1

 

Ein weiteres Interessantes Kapitel, das sich - wie der Hund von Giswil - auch um Wappen dreht: Die Geschichte unserer Bürgergeschlechter von Giswil. Ein erster Teil ist ausgearbeitet und falls ihr interessiert seid, etwas mehr über die Geschlechter Abächerli, Ambiel, Berchtold und Burch zu erfahren: Hier gehts direkt in unsere digitale Bibliothek!


02.06.2019

Mühletag 2019 - Rückblick

 

Wieder einmal mehr hatten wir Petrus auf unserer Seite am Mühletag. Bei schönstem Sonnenschein durften zahlreiche Besucher Mühleluft schnuppern. Es wurde gesägt, gegessen, getrunken, gebrannt, gelernt, gelauscht und nicht zuletzt schlicht und einfach genossen!

 

Ein Anlass lebt von und für die Menschen. Und durchführbar ist das Ganze nur dann, wenn es Leute gibt, die gute Ideen haben - solche, die sie umsetzen und viele helfende Hände, die auch im Hintergrund für alles Gute besorgt sind. Ein RIESENGROSSES DANKÄ VILLMAL an die Organisatoren/Innen und Helfer/Innen - Äs isch äifach numä scheen xii!

 


23.05.2019

Ein Blick gibt Einblick... der neue Wasserkanal

 

Statt Historisches haben wir heute für euch etwas Brandaktuelles: Die Naturstein-Sockel des Wasserkanals bei der Schlegelsäge wurden saniert. Eine prima Arbeit  - wie wir finden! Deshalb auch für euch einen kurzen Blick in die Schlegelsäge...


15.05.2019

Herzlich Willkommen zum diesjährigen Mühletag vom 1. Juni 2019!

 


30.04.2019

Die Geschichte zum Wappen Giswil

 

Unser Wappen darf in diesem Jahr den stolzen 520. Geburtstag feiern! Doch wie kommt denn genau der Hund da hinein? Und was hat es sonst noch damit auf sich? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir euch in unserem neuesten Update unserer digitalen Bibliothek. Viel Spass!


17.04.2019

Ein neues (Oster-) Ei im Körbchen!

 

Pünktlich zu Ostern und passend zum Frühling und dem neuen Ausflugsjahr haben wir für euch einen weiteren interessanten Artikel bereit. Der Bericht 'Mit der Güterstrasse zum Tourismus' wurde im Jahre 2011 im Info Giswil veröffentlicht und berichtet Spannendes von der Verbindung von Giswil über den Sörenberg.

 

Wir wünschen euch allen gute Unterhaltung und frohe Ostertage!


02.04.2019

20 Jahre HVG - Bericht in der Obwaldner Zeitung

 

Der Rückblick unserer Generalversammlung sowie die interessanten Begebenheiten, die überhaupt erst zur Gründung der Heimatkundlichen Vereinigung führten, wurden in der Obwaldner Zeitung mit einem Bericht geehrt. Wir selbst könnten es nicht besser zusammenfassen, deshalb schicken wir euch hier direkt zum Artikel.

 

Unsere Generalversammlung fand einmal mehr grosses Interesse und wurde von zahlreichen Mitgliedern und Gästen besucht. Herzlichen Dank an Franz Enderli dafür, dass er uns in ERINNERUNG gerufen hat, wie wichtig eben gerade diese ERINNERUNGSARBEIT ist. 

 

Der grösste Dank geht an dieser Stelle an euch alle - denn nur durch euch, eure Mithilfe und eure Leidenschaft können wir in diesem Jahr auf 20 erfolgreiche Jahre zurückblicken!

 


11.03.2019

Einladung zur Generalversammlung vom 28. März 2019

 


05.03.2019

Wichtige Ereignisse in Giswil mit Endzahl 9

 

Mit grossen Schritten gehen wir im Jahr 2019 dem wunderprächtigen Frühling entgegen. Zeit, um ein kleines Jubiläum zu feiern: Genau vor 10 Jahren - im März 2009 - ist dieser Beitrag im Info Giswil erschienen. In der Numerologie wird die 9 dem Mars zugeschrieben. Als Farbe und Element soll Gold untrennbar mit der 9 verbunden sein. In diesem Sinne wünschen wir euch viel Spass beim Stöbern und da es für einen 9er im Lotto schwierig wird, freuen wir uns auf die goldene Frühlingssonne!

 


11.02.2019

Die Giswiler Applistagkanone neu in unserem Museum

 

Unser Museum hat einen weiteren Neuzugang zu verzeichnen: Die Giswiler Applistagkanone ist einer der Gegenstände, die aufgrund der interessanten Geschichten sicherlich einen Platz in unserem Museum verdient haben. Wen nimmts wunder? Hier gehts zu den Einzelheiten...